Schön

Bodeninstallation

Hinter dem Schönen verbirgt sich auch eine Art Ironie. Auch wenn man damit sehr oft das Überperfekte assoziiert, im Sinne einer kritischen Wahrnehmung geht das Schöne bzw. das Ästhetische weit über die rein physische Erscheinung hinaus. Jedes Objekt, jedes Bild und jeder Film hat eine gewisse Oberfläche, unter der noch etwas anderes liegen muss, um es oder ihn für mich interessant zu machen, d.h. Schönheit hängt auch immer vom Zugang der einzelnen BetrachterInnen ab. Nach Immanuel Kant entscheiden Art und Weise der Sinnlichkeit oder Sinnhaftigkeit über ästhetische Bewertungen, nicht einfach rein subjektive Kategorien wie „schön“ oder „hässlich“, die wegen bestimmter Eigenschaften dem Gegenstand beigelegt werden.